Google Ads – Lohnt sich das?

  • SEM
Lesedauer: ca. 4 min

Lohnen sich Google Ads Kampagnen? Vorab das Ergebnis: Ja, Google Ads lohnt sich. In unserem neuesten Blog-Artikel gehen wir darauf ein, welche Vorteile Google Ads hat und wieso es sich für nahezu jedes Unternehmen eignet.

Inhalt

    Was ist Google Ads?

    Google Ads, zu finden unter https://ads.google.com/, ist das Werbesystem des Unternehmens, das hinter der weltweit meist genutzten Suchmaschine Google steckt. Früher auch bekannt als Google Adwords lassen sich im Google-Netzwerk Werbeanzeigen in diversen Formaten schalten. Zu diesen vielen Möglichkeiten gehören unter anderem Videowerbung auf YouTube, Displaywerbung auf Webseiten und Suchmaschinenwerbung, die man in den Suchergebnissen sehen kann. Somit ist Google Ads eine gute Möglichkeit um viel Traffic auf eine Webseite zu bekommen. Dazu kommt, dass es sich um ein sogenanntes „Pay-Per-Click“-System handelt. Dabei werden nur die Anzeigen bezahlt, die auch angeklickt werden.

    Schnelle Ergebnisse

    Einer der größten Vorteile ist, dass Google Ads nahezu sofort Ergebnisse erzielt. Sobald eine Kampagne erstellt und akzeptiert wurde, wird diese auch direkt ausgeliefert. Somit lassen sich innerhalb von Minuten Besucher auf eine Webseite ziehen. Anders als bei anderen digitalen Marketing Maßnahmen wie Suchmaschinenoptimierung, gibt es keine langen Wartezeiten, bis Ergebnisse erzielt werden. Um diese Ergebnisse zu verbessern, lassen sich erstellte Kampagnen und deren Budget jederzeit flexibel angepasst oder angehalten werden. Dadurch und mit den vorhandenen Analyse-Tools ist eine schnelle Optimierung möglich, um das meiste für sein Geld zu erhalten.

    Nahezu unbegrenztes Potenzial

    Google Ads ist auch die perfekte Lösung, wenn man nach einer skalierbaren Marektingmaßnahme sucht. Mit mehr als drei Milliarden täglichen Suchanfragen (siehe Google-Nutzerzahlen in der Übersicht) allein in der Google Suche lässt sich beinahe jeder erreichen. Fügt man mehr Keywords zu seinen Kampagnen hinzu, erhöht man auch gleichzeitig das erreichte Publikum.

    Wenn eine Kampagne erstmal profitabel läuft, verbessert sich dich Klickzahl noch weiter durch eine Erhöhung des täglichen Budgets. Da sich die Position der Werbeanzeige durch ein Gebotsverfahren bestimmt, kann man seine Werbeanzeigen nach oben schieben, indem man mehr für einen Klick bezahlt. Das erhöht die Click-Through-Rate (CTR) bereits stark. Je höher die Position, umso mehr Traffic erhält man auf seine Webseite. Je mehr Geld investiert wird, umso mehr Besucher lockt man auf seine Seite.

    Umfangreiche Analyse-Tools

    Google Ads liefert ein beeindruckendes Angebot an Analysen und Auswertungen mit. Diese erlauben es Nutzern einzuschätzen, wie gut deren Kampagnen laufen. Notwendige Veränderungen können sofort erkannt und umgesetzt werden. Die Daten liefern unter anderem Informationen zu den Click-Through-Raten, den Kosten pro Click (Cost-per-Click, CpC) und der Zahl an Impressionen.

    Diese Analysen helfen bei der Entscheidungsfindung und sparen das auszugebende Geld. So lässt sich der ausgegebene Betrag für ein gut funktionierendes Keyword schnell erhöhen, während schlechte direkt abgestellt werden.

    Man kann jederzeit eine neue Kampagne mit neuen Keywords erstellen. Doch wenn eine vorhandene Kampagne bereits gut läuft, wozu diesen Aufwand? Eine Erhöhung des Budgets für ein Keyword ist gleichbedeutend mit mehr Traffic durch dieses Keyword. Dies gilt vor allem für gut Funktionierende Kampagnen. Somit ist Googles Werbenetzwerk eine günstige Möglichkeit um an Informationen über Kunden zu kommen.

    Vorteile von Google Ads gegenüber dem Wettbewerb

    Egal in welcher Branche man agiert, jedes Unternehmen hat Konkurrenz. Von diesen Wettbewerbern verwenden garantiert auch einige Werbung auf Google. Sie versuchen damit konstant den Traffic auf ihre Seite zu bringen. Egal ob man SEO anwendet oder Pay-per-Click Kampagnen, die Konkurrent wird immer dagegen halten. Doch mit Google Ads hat man die Chance einen Schritt voraus zu sein.

    Das muss nicht unbedingt teuer sein. Google bestimmt durch einen komplizierten Algorithmus, wo Werbeanzeigen zu listen sind. Doch die entscheidenden Faktoren sind die Qualität der Werbeanzeige und das zugewiesene Budget. Eine schlechte Werbeanzeige kann somit durch genug Budget ganz oben gezeigt werden. Dafür liegt hier auch das Größte Potenzial für Einsparungen. Werbeanzeigen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit geklickt werden, sinken im Cost-per-Click. Das bedeutet, man sollte mehrere Anzeigen für die individuellen Besucher erstellen und die Zielgruppen dementsprechend definieren. Dadurch wird eine solche Kampagne wesentlich effizienter, als eine Anzeige, die möglichst alle Nutzer ansprechen soll.

    Ein weiterer Vorteil ist die Überlegenheit gegen SEO. Während Suchmaschinenoptimierung Monate braucht um Wirkung zu zeigen, erzielt Suchmaschinenwerbung direkt Erfolge. Auch wenn die Konkurrenz viel Zeit und Aufwand in SEO steckt, schlägt eine Pay-per-Click Kampagne das leicht. Bietet man genug auf ein bestimmtes Keyword, springt man automatisch über die organischen Suchergebnisse der Konkurrenz. Dieses Keyword kann sogar der Name eines Wettbewerbers sein. Dadurch leitet man leicht den Traffic der Konkurrenz auf die eigene Seite weiter.

    Schlussfolgerung – Ist Google Ads sein Geld wert?

    Also schlussendlich zum eigentlichen Thema: Lohnt sich Google Ads? Oder sollte man sein Geld anders investieren? Die Antwort ist klar: Google Ads lohnt sich eindeutig.

    Natürlich müssen einige Sachen beachtet werden. Man sollte nie sein gesamtes Marketing Budget nur auf eine Werbeart legen. Nur durch experimentieren kann man herausfinden, welche Werbemaßnahmen, in welchen Verhältnissen für das eigene Unternehmen am besten funktionieren. Darüber hinaus ist der Traffic allein den man bekommt noch keine Conversion. Der Aufbau der Seite ist daher genauso wichtig. Sehen Sie dazu unter anderem in unsere UX Serie oder den Artikel „Call-to-Action: Wie verwende ich einen CTA?„.

    Dennoch sind Werbeanzeigen im Google Netzwerk eine gute Möglichkeit um Kunden zu erreichen. Es hilft nicht nur Unternehmen jeder Größe Werbeanzeigen zu schalten, es ist auch verhältnismäßig günstig, wenn man es richtig macht. Schnelle Ergebnisse, die volle Kontrolle über die Kosten, das unbegrenzte Potenzial und die Analyse-Tools sind nur einige der Vorteile. Deswegen sollte jedes Unternehmen wenigstens mit kostengünstigen Kampagnen herumexperimentieren um zu sehen, ob Google Ads in den Marketing-Mix aufgenommen werden soll.

    Technology vector created by stories – www.freepik.com

    Lassen Sie uns über dieses Thema sprechen

    Jetzt kontaktieren
    Jetzt bei blauvoll anrufen E-Mail an blauvoll senden